BIMATEX - textile Kompetenz seit über 40 Jahren

Gegründet wurde BIMATEX 1976 und ist seit 2001 Mitglied in der Dierig-Gruppe mit Sitz in Augsburg. Das Geschäftsmodell besteht u. a. aus internationalen Handelsgeschäften mit Entwicklung und Vermarktung von Objekttextilien.

Neben dem internationalen Handel beliefert BIMATEX u. a. Hotels, Krankenhäuser, Pflegeeinrichtungen bis hin zu Flüchtlingsunterkünften mit Objekttextilien. Hierzu gehören Bettwäsche, Laken, Frottierwaren, OP-Hemden und andere textile Bedarfsgüter, welche auch nach Absprache nach Kundenwünschen angefertigt werden. Durch das eigene Lager ist die Dierig-Tochter in der Lage, auch Kleinmengen kurzfristig zu liefern.

Nicht jeder kennt unsere Marke BIMATEX aber die meisten kennen unsere Ware. Denn durch den bisherigen Vertrieb über den Großhandel wurde BIMATEX beim Endkunden nicht publiziert. Lediglich der Aufhänger an unseren Frottierwaren oder das Pflegeetikett verrät die Herkunft, nämlich BIMATEX. Unsere Kunden schätzen unsere hochwertigen Produkte, die wir im Direktvertrieb zu attraktiven Preisen anbieten können.

Weitere Informationen finden Sie unter www.bimatex.de

 

Bewährte Qualität

Unsere Objekttextilien gibt es seit vielen Jahren, Textilleitfaden Krankenhäuserum nicht zu sagen Jahrzehnten, in unveränderter Qualität. Denn unsere Objektwäsche hat sich bewährt. Sie, unsere Kunden, bestätigen uns dies täglich. „Nach über 40 Jahren erfolgreich am Markt sind wir keine Eintagsfliege, sondern pflegen langjährige Partnerschaften“, sagte Jochen Stiber, Geschäftsführer der BIMATEX GmbH, einem neuen Zentraleinkäufer für Pflegeheime.

Viele unserer Produkte sind mit einer „TB“-Nummer, einer sogenannten „Technischen Beschreibung“ versehen. Hinter den Nummern „verstecken“ sich Standards, die unter anderem das Gewicht, Garnstärken, Bindung, Mischungsverhältnis und Farbechtheit beinhalten. Dieser Standard wurde eingeführt, um wie der Name schon sagt, einheitliche textile Produkte für Krankenanstalten festzulegen, ähnlich einer DIN-Norm. Gewährleistet dies auch später beim Nachkauf das gleiche Produkt zu erhalten. Nicht nur für Krankenhäuser, Kliniken und im Pflegebereich sind diese Standardartikel essentiell. Industrielle Wäschereien kaufen ebenfalls viel anhand der „TB“-Nummern ein.

Andere Objekttextilien sind in unserem eigenen Atelier entwickelt worden. So entstanden im Laufe der Zeit unterschiedliche Bettwäsche-Qualitäten aus Damast und Buntgewebe. Immer unter der Prämisse, dass Hotelbettwäsche besonders leicht aber dennoch langlebig und strapazierfähig sein muss, um für die hochautomatisieren Großwäschereien geeignet zu sein. Denn oft sind nicht nur die Stücke, sondern das Gewicht ausschlaggebend für den Waschpreis. Bei vielen Wäschen zählt jeder Cent und somit jedes Gramm.

Natürlich gibt es hin und wieder Neuentwicklungen, um dem modischen Kunden passende Produkte bieten zu können. Eines unserer neuesten Bettwäsche-Designs ist unsere Qualität Montana. Die buntgewebte Hotelbettwäsche ist in kräftigen Farben gehalten, wirkt einfarbig, ist sie aber nicht. Die spezielle Optik entsteht durch das Weben mit farbig unterschiedlichen Kett- und Schussfäden, was diese Hotelwäsche lebendig und somit interessant macht, passend für den Trend minimalistischer Einrichtung mit Wohlfühlcharakter. Um vielen, vielen Wäschen standhalten zu können ist diese Bettwäsche aus strapazierfähigem Mischgewebe und zudem nur 135 g/m² leicht.

Unsere Objekttextilien müssen nicht immer höher, schneller oder weiter springen. Sie müssen den Zweck unserer anspruchsvollen Kunden erfüllen und dies zu attraktiven Preisen. Und genau das bieten wir.